DER KRONPRINZ in Fuhrbach liegt im Herzen Deutschlands.

Sie sind genauso schnell auf der Autobahn wie in der Natur!

Fuhrbach:

Zuhause von 869 glücklichen Menschen

Man schrieb das Jahr 1124 und damals noch „Furbeche“, als unser Dorf zum ersten Mal urkundliche Erwähnung fand. Trotz der langen Geschichte ist unser Dorf überschaubar und gemütlich geblieben. Hier auf 200 bis 250 m.ü.N. sind 869 glückliche Menschen daheim, unsere Besucher nicht mitgezählt. Unser Bach heißt Fuhre, unsere Hauptstraße Fuhrbacher Straße. Man sagt, bei uns sei die Welt noch in Ordnung.

Duderstadt:

Eine Fachwerkstadt, die jeder gesehen haben muss

Wir geben es unumwunden zu: Die Geschichte Duderstadts ist noch rund 200 Jahre länger als die von Fuhrbach, und das geschlossene mittelalterliche Stadtbild mit den verwinkelten Gassen schlichtweg wunderschön. Mit rund 20.000 Einwohnern geht es hier auch noch gemütlich zu. Im Spätmittelalter herrschte hier, an der Kreuzung zweier wichtiger Handelsstraßen, reger Handelsverkehr.

Göttingen:

Alte, junge Universitätsstadt

Wenn ein Fünftel der Einwohner Studierende sind, ist klar: Da ist was los in Göttingen! Hier mischt sich eine über tausendjährige Geschichte mit dem Lifestyle der jungen Generationen. Eine Stadt erfindet sich neu, dank vieler Forschungseinrichtungen, Existenzgründungen und Startups. Auch in Sachen Gastronomie und Unterhaltung wird immer wieder etwas Neues geboten. Also hin!

Das Eichsfeld:

Unsere Heimat

Fuhrbach liegt im Eichsfeld, jenem Landstrich zwischen Harz und Werra, der sich im Dreiländereck von Niedersachsen, Thüringen und Hessen erstreckt. Zwischen den Feldern, Wäldern und Wiesen ziehen sich Wander- und Radwege dahin. Alte Burgen und Schlösser sind sehenswerte Zeitzeugen. Gegessen werden hier deftige Gerichte wie Mettwurst und natürlich blecheweise Schmandkuchen.

Der Harz:

Nationalpark und Hexenheimat

Er ist weit über unsere Region hinaus bekannt - der Brocken, der mit 1.141 m höchste Berg von ganz Norddeutschland. Ob sein raues Klima die Hexen anlockte oder einfach die wunderschöne Mittelgebirgsnatur, wissen wir nicht. Aber wir finden: Hier zu wandern ist abwechslungsreich und eine wahre Augenweide mit tiefen Tälern, wilden Flussläufen, Wasserfällen und endlosen Wäldern.

Harz-Eichsfeld-Werratal:

Der ehemalige innerdeutsche Grenzstreifen

Wo früher die Teilung Deutschlands greifbar war, ist heute auf 150 Hektar der größte zusammenhängende Biotopverbund Deutschlands beheimatet. Teilweise steht das Gebiet unter Naturschutz. Hier kommen auf relativ kleiner Fläche verschiedenste Biotoptypen vor. Vom Heinz Sielmann Natur-Erlebniszentrum Gut Herbigshagen aus führen gut ausgebaute Wanderwege in die Natur hinein.

Heilbad Heiligenstadt:

Über 1000 Jahre altes Sole-Heilbad

Noch so ein Schatz im Eichsfeld und nur 29 km in südwestlicher Richtung entfernt: das Heilbad Heiligenstadt. Ein Muss sind eine gemütliche Tasse Kaffee im Heinrich-Heine-Kurpark mit Blick auf die Wasserfontäne und ein Bummel durch die Altstadt mit den vielen Kirchen und dem barocken Mainzer Schloss auf dem Friedensplatz. Und dann ab in den Vitalpark mit Saunen, Dampfbädern und vielem mehr!

© Hotel Zum Kronprinzen GmbH 2017 | Impressum | Datenschutz
Auf dieser Website ist die Webstatistik Google Analytics datenschutzkonform installiert. Mehr Infos & opt-out